▷ Trident: Die wegweisende Technologie von i4p für den HSM-Markt

16.07.2019 – 10:00

i4p Kft.

Budapest, Ungarn (ots/PRNewswire)

Bahnbrechende kryptografische Lösung eines europäischen Herstellers

i4p, ein europäisches Unternehmen, stellt mit Trident das erste HSM Hardware-Sicherheitsmodul für den Einsatz sicherer Mehrparteienkryptographie vor.

Regierungsorganisationen, Unternehmen und Körperschaften des Industrie- und Finanzsektors können mit Trident jetzt mit höherer Sicherheit ihre Daten und Ressourcen verwalten. Die Lösung hat als eines der ersten Programme ein Common Criteria EAL 4+ Zertifikat erhalten, dieses Niveau haben aktuell nur einige wenige Produkte im gesamten HSM-Markt.

Das Marktforschungsunternehmen Gartner Inc. prognostiziert in der Analyse Hype Cycle für Datenschutz einen stark wachsenden Bedarf für Sicherheitssysteme mit Multiparteienberechnung. Trident HSM ist das erste kommerziell erhältliche HSM mit dieser Technik.

Trident HSM bietet das höchste verfügbare Sicherheitsniveau und unterstützt seine Benutzer beim Schutz ihrer Daten und bei der Einhaltung von Verordnungen (DSGVO, eIDAS, eHDSI, PSD2). Die Lösung erfüllt auch die Anforderungen von eIDAS und ermöglicht es Qualified Trust Service Providern, zertifizierte Signatur- und Stamp Services aus der Ferne anzubieten.

Trident HSM ist eine bedeutende Innovation im HSM-Markt, die als erstes die bewährten Errungenschaften der sicheren Mehrparteienberechnung nutzt und Verbindungen – selbst mit gegensätzlichen Geschäftsinteressen – ermöglicht, eine einzige digitale Signatur zu erstellen oder eine verschlüsselte Nachricht auf bewährte und sichere Weise gemeinsam zu entschlüsseln. Die patentgeschützte Lösung Trident HSM ist in der Lage, Geheimcodes und kryptografische Schlüssel in Teilen zu erstellen, zu verwenden oder zu löschen. Dies macht es unmöglich, Schlüsseldaten auf einem einzigen Gerät zu identifizieren.

Das Trident HSM ist auch als eigenständiges HSM erhältlich. Es ist einfach zu integrieren, kann benutzerdefinierte Erweiterungen ausführen, die als lokale Client-Anwendungen bezeichnet werden, und es ermöglicht seinen Hauptbenutzern und Administratoren auch die Verwendung von Multifaktor-Authentifizierung.

„Als kleines europäisches Unternehmen sind wir stolz darauf, etwas noch nie da gewesenes auf globaler Ebene zu präsentieren. Wir gehen davon aus, dass wir auf dem HSM-Markt ein großes Interesse wecken werden“, sagte Zsolt Rózsahegyi, CEO von i4p. „Da wir planen, den Vertrieb über einen zweistufigen Kanal zu betreiben, erwarten wir Anfragen von europäischen Value-Added Distributoren (VADs)“, fügte er hinzu.

Über i4p

Das ungarische Unternehmen i4p wurde 2014 gegründet und beschäftigt sich in der Hauptsache mit der Entwicklung von Lösungen für die angewandte Kryptographie. Ziel der Unternehmensgründer ist es, Softwarelösungen zu entwickeln, die die IT-Sicherheit von elektronischen Authentifizierungslösungen revolutioniert. Die Gründer und Experten von i4p verfügen über eine langjährige Erfahrung in der Anwendung kryptographischer Verfahren.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/943844/i4p_Logo.jpg

Pressekontakt
Adrienn Karneval
Morpho
Tel.: +36 30 702 4911
E-Mail: karneval.adrienn@morpho.hu 

Original-Content von: i4p Kft., übermittelt durch news aktuell


Quelle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*