▷ Prysmian erhält Zuschlag für Viking Link-Projekt im Wert von rund 700 Mio. Euro

24.07.2019 – 11:43

Prysmian S.p.A

Mailand (ots/PRNewswire)

Auftrag umfasst komplette Unterseeverkabelung, Kapazität des neuen Kabelschiffs kommt zum Einsatz

Zuschlag deckt alle Landkabel für britischen Streckenteil ab

„Wir sind stolz darauf, National Grad und Energinet bei der Entwicklung der weltweit längsten Verbindungsleitung unterstützen zu können“, erklärt Prysmians CEO V. Battista

Prysmian Group, Weltmarktführer im Bereich Kabel- und Leitungssysteme für Energie und Telekommunikation, hat von National Grid Viking Link Limited und Energinet den Zuschlag (Letter of Award) für die Entwicklung von Viking Link erhalten, der ersten Unterwasser-Kabelverbindung zwischen Großbritannien und Dänemark. Der Auftrag im Wert von nahezu 700 Mio. Euro umfasst die schlüsselfertige Planung, Herstellung und Installation des längsten Verbindungssystems der Welt mit einer Gesamtkabellänge von 1.250 km für die Unterwasseranbindung und kompletten Erdverkabelung mit ca. 135 km Landkabel auf der britischen Seite für 4 der 5 vergebenen Ausschreibungslose.

„Wir sind stolz darauf, zwei unserer wichtigsten Kunden, nämlich National Grid and Energinet, bei der Entwicklung derart wichtiger strategischer Infrastruktur unterstützen zu können, die als Meilenstein für das Upgrade des gesamten EU Stromübertragungsnetzes stehen wird“, erklärt Valerio Battista, CEO Prysmian Group.

Die Verbindungsleitung für die Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragung (HGÜ) wird mit ± 525 kV DC betrieben und kann bis zu 1.400 MW Strom zwischen den beiden Ländern durch britische, holländische, deutsche und dänische Gewässer übertragen. Zum Einsatz kommen masseimprägnierte papierisolierte Single-Core-Kabel. Das HGÜ-Kabelsystem wird die Stromrichterstation in Bicker Fen in Lincolnshire (Großbritannien) mit der Stromrichterstation in Revsing in Südjütland (Dänemark) verbinden, um den Zugang zu erneuerbaren und nachhaltigen Energiequellen für mehr als 1,4 Millionen Haushalte zu verbessern, die Stromkosten im Vereinigten Königreich zu senken und eine zusätzliche Zuverlässigkeit des Systems zu gewährleisten.

„Dieses Projekt bestätigt erneut unsere unbestrittene Markt- und Technologieführerschaft. Unser Engagement gilt der Gewährleistung aller Ressourcen, die erforderlich sind, um unsere Kunden beim Übergang zu einer nachhaltigeren und intelligenteren Energiezukunft zu unterstützen“, sagt Hakan Ozmen, EVP Projects, Prysmian Group.

Alle Kabel werden im Kompetenzzentrum der Gruppe in Arco Felice (Italien) gefertigt. Die Offshore-Kabelarbeiten werden mit Prysmians neuem hochmodernen Kabelschiff durchgeführt, das leistungsfähigste Montageschiff im Markt. Mit einer Investition von über 170 Mio. Euro stärkt dieser strategische Vermögenswert Prysmians Ansatz, sich als Komplettlösungsanbieter zu positionieren, der dank seiner fortschrittlichen Ressourcen eine höhere Flexibilität bei Projekten bieten kann. Die Projektinbetriebnahme ist für Ende 2023 geplant.

Prysmian Group

Die Prysmian Group ist Weltmarktführer im Bereich Kabel- und Leitungssysteme für Energie und Telekommunikation. Mit nahezu 140 Jahren Erfahrung, Umsätzen von rund 11 Milliarden Euro, mehr als 29.000 Mitarbeitern in über 50 Ländern und 112 Fertigungsstätten nimmt die Gruppe in den High-Tech-Märkten eine starke Position mit einem äußerst breit gefächertes Sortiment an Produkten, Dienstleistungen, Technologien und Knowhow ein. Das in den Geschäftsbereichen Erd- und Seekabel und Systeme für die Übertragung und Verteilung von Energie tätige Unternehmen bietet auch Spezialkabel für viele unterschiedliche Branchen und Mittel- und Niederspannungskabel für den Bau- und Infrastruktursektor an. Die Gruppe fertigt Kabel und Anschlussprodukte für Sprach-, Video- und Datenübertragung für die Telekommunikationsbranche und hält ein umfassendes Angebot an optischen Fasern, LWL- und kupfergebundenen Kabeln und Anbindungssystemen bereit. Prysmian ist eine Aktiengesellschaft und wird an der italienischen Wertpapierbörse im FTSE MIB-Index gelistet.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/951144/Prysmian_Group.jpg

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/951143/Prysmian_Group_Logo.jpg

Pressekontakt:

Lorenzo Caruso
Corporate and Business Communications Director
Tel. +39-02-6449.1
lorenzo.caruso@prysmiangroup.com

Cristina Bifulco
Investor Relations Director
Tel. +39-02-6449.1
mariacristina.bifulco@prysmiangroup.com

Original-Content von: Prysmian S.p.A, übermittelt durch news aktuell


Quelle

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*