Terraner Strategie: 3-Racks All-in Build Order

Eine starke Strategie die gerade in der letzten Zeit große Wellen in der Ladder schlägt ist der All-in mit drei Kasernen vor dem Orbital Command (OC). In der Tat stellt der Rush eine sehr mächtige Bedrohung dar, die alle Unvorbereiteten mit ziemlicher Sicherheit töten wird und alle, die darum wissen, zumindest vorsichtiger werden lässt.

Hier einmal die grobe Struktur:

  • 10: Depot am unteren Rampenende
  • 11: Mit der ersten Kaserne den Wall-out zumachen
  • Bei 12 Suppy aufhören WBFs zu bauen
  • 12: Barracks oberhalb der Rampe
  • 12: Barracks oberhalb der Rampe
  • Nach dem Fertigstellen der 2. Kaserne scouten!

  • 12: Marine
  • 13: Marine
  • 14: Marine
  • 15: OC
  • Nach dem OC: Supply-Drop auf das Depot anwenden so schnell es geht. Ab da nur noch Marines bauen.

Es ist von elementarer Wichtigkeit, durchgehend Marines zu bauen, da der Push vor allem von seinem Timing lebt. Mit 9 Marines und 12 SCVs habt ihr eine fast unaufhaltsame Armee, sollte der Gegner nicht gescoutet haben.

Hat er das allerdings, steckt ihr in Schwierigkeiten. Falls euer Opponent Terran ist, wird er sich einbunkern und ihr habt im Prinzip schon verloren. Ihr könnt nicht in seine Base durchbrechen und der ökonomische Nachteil ist zu groß, um ihn jemals wieder einzuholen. Auch Zerg kann den Rush einfach verteidigen, falls er rechtzeitig anfängt, Zerglinge zu bauen und auf Banelinge zu techen.

Lediglich Protoss muss selbst im Idealfall noch einiges für die Verteidigung tun. Hierfür ist gutes Micro mit Forcefields und Stalkern vonnöten. Es sei angemerkt, dass ihr gegen Protoss einen alternativen Angriffsweg einschlagen solltet, da der obligatorische Push mit einem Stalker eure Armee bis zu seiner Basis kiten kann.

Ferner ist es von größter Priorität, euch mit euren ersten beiden Marines Mapkontrolle zu sichern. Ein Watchtower in der Mitte der Map bietet gute Vision und verweigert diese dem Gegner. Die Taktik verlangt kaum Skill und wenig strategisches Verständnis. Macht ihr alles richtig, könnt ihr selbst Großmeister-Spieler in die Bredouille bringen. Viel Glück beim Ausprobieren!

Kommentare (1)

  1. Achso!

Kommentare sind deaktiviert.